Ausbildungsreihe systemische Pädagogik und Beratung

Präsent zu sein als Individuum und Pädagog/in bedeutet, jemand zu sein mit seinen eigenen Gedanken, Gefühlen, Grenzen und Wünschen. Um aufzuwachsen, braucht das Kind so einen Jemand.

(Haim Omer)

 

Weiterbildung für Lehrer/innen & Sozialpädagog/innen

Freude an Erziehung, Begleitung und Beratung in Schule

 

Lehren als integrative Kunst
Junge Menschen zu lehren und in ihrer Entwicklung zu begleiten, ist einer der wichtigsten, herausforderndsten und nobelsten (Be-)Rufe, die es in einer Gesellschaft gibt und die Menschen zusammenbringen. Als Pädagog/in wollen Sie für junge Menschen verstehende Begleiter/in und Orientierung gebende Grenzgänger/in sein, zugleich aber auch für sich selber sorgen. Und all das im komplizierten System Schule, während Gesellschaft, Familien und Werte sich wandeln.

Die Herausforderungen im Lehrberuf sind gewachsen – vor allem in jenen Bereichen, die auch große Freude bringen können: in Beziehungsgestaltung und Beratung. Für Kommunikation und Interaktion sind Sie als Pädagog/innen i.d.R. jedoch nur unzureichend ausgebildet worden. Insgesamt steigt der Beratungsbedarf in der Schule immer weiter – gegenüber Eltern sowie Schüler/innen. Es ist hilfreich, als Lehrer/in zumindest ansatzweise beraten zu können.

Auch für das allgemeine Unterrichtsgeschehen ist es wichtig, sich im widerspruchsvollen Schulsystem sehr klar zu positionieren, um nicht nur eine Burn-Out-Prophylaxe zu betreiben, sondern zu einem gelassenen „Burn-In“ zu gelangen

 

Seminarreihe Syst. Pädagogik & Beratung

In unserer einjährigen Fortbildungsreihe lernen Sie die Sichtweise der systemischen Pädagogik und Beratung kennen und suchen in vertraulichem Rahmen mit fester Gruppe nach wohltuenden Veränderungen in Ihrem persönlichen Berufsalltag und für Ihre eigene Rolle in der Schule. Hierbei werden theoretische Anregungen mit praktischen Übungen, gemeinsamem Austausch und kollegialer Fallbesprechung verbunden.

Ein Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung und Einübung von über den Unterricht hinausführenden Beratungs- und Begleitungskompetenzen. Der Referent fasst Pädagogik als lebenslangen Weg wachsender (auch Selbst-)Liebes-fähigkeit auf. Gewinnen Sie zunehmend mehr Handlungsoptionen und Freiräume und finden Sie mehr Freude im Beruf. Der Arbeitsansatz beruht darauf, dass Sie als Lehrer/innen, bevor Sie erfolgreich für andere da sein können, sich selber mit wohlwollender Fürsorge begleiten.

Zielgruppe

  • Lehrer/innen, Pfarrer/innen im Schuldienst, Sozial- und Gemeindepädagog/innen, die
  • sich besonders in den Bereichen Kommunikation, Interaktion und Beziehungsgestaltung weiter professionalisieren wollen,
  • grundlegende Fertigkeiten im Führen von Beratungsgesprächen erwerben wollen,
  • ihre Rolle im schulischen Kontext überprüfen und ggf. neu ausrichten wollen,
  • sich beruflich gezielt engagieren und sich gleichzeitig sinnvoll entlasten wollen,
  • mehr Freude und Gelassenheit in ihrem Beruf erleben wollen.

 

Inhalte

  • grundlegende Haltungen system. Pädagogik
  • Kontexte schulischer Pädagogik & ihre Folgen
  • Umgang mit Verantwortung, Rollenklarheit
  • Analyseinstrumente, Vermeiden von ‚Fallen’
  • flexible, stimmige & klare Positionierungen
  • kooperative & konfrontative Gesprächsführung
  • Konfliktbearbeitungsmethoden
  • Umgang mit Sprache und „Erzählungen“
  • professionelle Beziehungsgestaltung im Unterrichten, Erziehen, Begleiten & Beraten
  • Ressourcenorientierung & Selbstmanagement
  • Persönliche Reife und Selbstvalidierung
  • Präsenz & eigenes stimmiges ‚Auftreten’
  • ggf. weitere Themen nach Gruppenprozess

 

Eine neue Weiterbildungsgruppe ist für 2017 geplant.