Literaturtipps

Systemische Beratung:

• Hargens, J.: Systemische Therapie ... und gut. Ein Lehrstück mit Hägar. Dortmund 4.Aufl. 2013.
(ein erster Einstieg, knapp und unterhaltsam anhand Hägar-Cartoons. Hargens hat weitere, v.a. kleine und gut lesbare Büchlein beim gleichen Verlag geschrieben; Themen: Helfen, Führen, hilfreiche Gespräche)

• Schlippe, A. von / Schweitzer, J.: Lehrbuch der systemischen Therapie und Beratung 1. Das Grundlagenwissen.  Göttingen. 2.Aufl. 2013.
(sehr gute und übersichtliche Zusammenfassung systemisch-konstruktivistischen Denkens und Arbeitens)

• Schlippe, A. von / Schweitzer, J.: Systemische Interventionen. Göttingen 2.Aufl. 2010.

• Fryszer, A. & Schwing, R.: Systemisches Handwerk. Werkzeuf für die Praxis. Göttingen 6.Aufl. 2013
(umfangreich, verständlich, Balance von Theorie und Praxis, Themenfelder: Beratung, Sozialarbeit und Schule, sehr empfehlenswert)

• Mücke, K.: Probleme sind Lösungen . Systemische Beratung und Psychotherapie. Ein pragmatischer Ansatz. Lehr- und Lernbuch. Berlin. 4.Aufl. 2009.
(praktisch orientiert, sehr umfangreich, sammelt das Wissen von Gunther Schmidt und Arnold Retzer, Themenbereich Beratung)

• Hargens, J.: Aller Anfang ist ein Anfang. Gestaltungsmöglichkeiten hilfreicher systemischer Gespräche. Göttingen 2.Aufl 2006.

• Palmowski, W.: Systemische Beratung. Stuttgart 2011.
(Sammelt viele Fragemöglichkeiten, sucht Balance zwischen Theorie und Praxis, Themenbereiche: Beratung und gelegentlich Schule)

 • Brüggemann, H. u.a.: Systemische Beratung in fünf Gängen. Ein Leitfaden. Göttingen 4.Aufl. 2012.
(strukturiertes Vorgehen in der Beratung)

 

  

Lösungsorientierte systemische Beratung:

 

 • Bamberger, G.G.: Lösungsorientierte Beratung. Praxishandbuch. Weinheim. 4.Aufl. 2010.

(mit Schwerpunkt Ressourcen- und Lösungsorientierung; praktisch)

 

• Hargens, J.: Lösungsorientierte Therapie. Was hilft, wenn nichts hilft. Dortmund 2.Aufl 2010.

(sehr kurz, knapp, prägnant)

 

• Miller, W. & Rollnick, S.: Motivierende Gesprächsführung. Freiburg i.B..  3. Aufl. 2009

(Beratungskontext, aus dem Amerikanischen)

 

Caby, Andrea/Caby, Filip: Die kleine psychotherapeutische Schatzkiste. Tipps und Tricks für kleine und große Probleme vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter. Borgmann. Dortmund 2009.

Caby, Andrea/Caby, Filip: Die kleine psychotherapeutische Schatzkiste. Weitere systemisch-lösungsorientierte Interventionen für die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen oder Familien. Borgmann. Dortmund 2011.

(Methodensammlung im Ringbuchformat)

 

Systemische Pädagogik:

 

• Juul, J. / Jensen, H.: Vom Gehorsam zur Verantwortung. Für eine neue Erziehungskultur. Weinheim 5.Aufl. 2012.
(sehr differenziert, viele Anregungen, etliche kommentierte Fallschilderungen, klare Haltungen, Übersetzung manchmal etwas holprig)

 

• Juul, J.: Aus Erziehung wird Beziehung: Authentische Eltern, kompetente Kinder. Freiburg 3.Aufl 2006.
(in Interviewform, leicht zu lesen)

 

• Huschke-Rhein, R.: Systemische Erziehungswissenschaft. Pädagogik als Beratungswissenschaft. Weinheim 1998.
(ab hier eher theoretisch)

 

• Rotthaus, W.: Wozu erziehen? Entwurf einer systemischen Erziehung. 7.Aufl. Heidelberg 2007.

 

• Siebert, H.: Pädagogischer Konstruktivismus. Lernzentrierte Pädagogik in Schule und Erwachsenenbildung. 3. Aufl. Weinheim 2005.

 

• Balgo, R. / Lindemann, H. (Hg.): Theorie und Praxis systemischer Pädagogik. Heidelberg 2006.
(Band 1 der Aufsatzsammlungen der DGsP)

 

 

Holtz, K.L.: Einführung in die systemische Pädagogik. Heidelberg 2008
(theoretisch, sehr knapp)

 

 

 

 

Systemische Pädagogik und Beratung in der Schule:

 

Bauer, J.: Lob der Schule. Sieben Perspektiven für Schüler, Lehrer und Eltern. Hamburg 2007.
(sehr anregend, ermutigend, klar, verständlich und in Alltagssprache geschrieben, systemisches Gedankengut, wenngleich nicht explizit systemisch formuliert
, sehr empfehlenswerter Einstieg)

 

• Palmowski, W. :Der Anstoß des Steines. Systemische Beratungsstrategien im schulischen Kontext. Ein Einführungs- und Lernbuch. Dortmund 6.Aufl. 2007.
(Wichtige Aspekte systemisch-konstruktivistischen Denkens werden pragmatisch auf Beratung in Schule übertragen)

 

 Mosell, R.: 45 populäre Mythen des Schulalltags. Auf dem Weg zu einer neuen Gelassenheit im Lehrberuf. Weinheim 2014
(Inhaltsverzeichnis und Leseprobe auf der Homepage von Beltz)

 

 Mosell, R.: Systemische Pädagogik. Ein Leitfaden für Praktiker. Weinheim 2016
(Inhaltsverzeichnis und Leseprobe auf der Homepage von Beltz)

 

 Prior, M.: MiniMax für Lehrer. 16 Kommunikationsstrategien mit maximaler Wirkung. Heidelberg  4.Aufl. 2013
(Übertragung seines MiniMax-Buches aus dem Beratungsbereich auf Schule, systemisch- hypnotherapeutische Prägung)

 

• Renoldner, C. / Scala, E. / Rabenstein, R.: einfach systemisch! Systemische Grundlagen und Methoden für Ihre pädagogische Arbeit. Münster 2007.
(Einstieg und Übersicht; umfangreicher Methodenteil)

 

• Hubrig, C. / Herrmann, P.: Lösungen in der Schule. Systemisches Denken in Unterricht, Beratung und Schulentwicklung. 3Heidelberg .Aufl. 2010.

• Hubrig, C. / Herrmann, P.: Einführung in die systemische Schulpädagogik. Heidelberg 2012

• Herrmann, P.: Blockaden lösen. Systemische Interventionen in der Schule. Göttingen 2010

• Hubrig, C.: Gehirn, Motivation, Beziehung – Ressourcen in der Schule. Systemisches Handeln in Unterricht und Beratung. Heidelberg 2010.
(die Bücher von Herrmann und Hubrig sind stark theoretisch fundiert bzw. ausgerichtet. Sie sind darüber hinaus auch Herausgeber der Reihe „Spickzettel“ bei Carl-Auer-Systeme, Heidelberg, die pragmatischer orientierte Beiträge von Lehrern veröffentlicht)

 

• Voß, R. (Hg.): LernLust und EigenSinn. Systemisch-konstruktivistische Lernwelten. Heidelberg 2.Aufl. 2006.
(Aufsatzsammlung)

 

 

• Balgo bzw. Voß haben weitere Aufsatzsammlungen herausgegeben

 

 

 

Systemische Pädagogik in der Sozialarbeit:

  • Kleve, H.: Ambivalenz, System und Erfolg. Provokationen postmoderner Sozialarbeit. Heidelberg 2007.  

(Wie kann man mit knapper werdenden Mitteln wirksam sein?)

  • Kleve, H. u.a.: Systemisches Case Management: Falleinschätzung und Hilfeplanung in der Sozialen Arbeit. Heidelberg 3.Aufl. 2011

(Falleinschätzungen, lässt sich gut bei institutionsübergreifender Arbeit {auch bei Runden Tischen mit/an Schulen] anwenden)

  • Ritscher, W.: Soziale Arbeit: systemisch. Ein Konzept und seine Anwendung. Göttingen 2007.

(Verknüpfung von Theorien, Handlungskonzepten, Methoden und Praxisbeispielen; guter Einstieg in die systemische Sozialarbeit)

  • Conen, M.-L. und Cecchin, G.: Wie kann ich Ihnen helfen, mich wieder loszuwerden? Therapie und Beratung in Zwangskontexten.  Heidelberg 4.Aufl. 2013
  • Conen, M.-L. und Cecchin, G.: Wenn Eltern aufgeben. Therapie und Beratung bei konflikthaften Trennungen von Eltern und Kindern. Heidelberg 2.Aufl. 2012

(gute, sowohl theoretisch fundierte als auch praktisch angelegte Ideen für schwierige Arbeitsfelder)

 

 

Konfrontative Pädagogik:

 

 

• Bastian, T.: Kinder brauchen böse Eltern. Erziehung zur Selbständigkeit. München 2001.
(provokant und klar geschrieben, anregend, einfach verständlich, Ratgeber-Stil, Thema authentisch-integere Grenzsetzung)

 

• Omer, H. / Schlippe, A. von : Autorität ohne Gewalt. Coaching für Eltern von Kindern mit Verhaltensproblemen. „Elterliche Präsenz“ als systemisches Konzept. Göttingen 8.Aufl. 2011.
(gute Verbindung von Grenzsetzung und persönlicher Präsenz bei auffälligem Verhalten von Kindern und Jugendlichen)

 

• Omer, H. / Schlippe, A. von : Autorität durch Beziehung. Die Praxis des gewaltlosen Widerstands in der Erziehung. Vandenhoeck & Ruprecht. Göttingen 7. AUfl. 2013.
(Haltung und Grundprinzipien werden in beiden Büchern sehr gut beschrieben; Bsp. überwiegend aus Jugendarbeit)

 

Omer, Haim/Schlippe, Arist von: Stärke statt Macht. Neue Autorität in Familie, Schule und Gemeinde. Vandenhoeck & Ruprecht. Göttingen 2010.
(konkrete Umsetzungsbeispiele insb. aus dem schulischen Bereich¸ Betonung der Implementierung von Konfliktmanagementsystemen auf Ebene des Schulhauses

 

• Juul, Jesper: Aggression. Warum sie für uns und unsere Kinder notwendig ist. Fischer. Frankfurt 2012. 

 

 

Pädagogik bei Verhaltensauffälligkeiten:

 

• Palmowski, W.: Nichts ist ohne Kontext. Systemische Pädagogik bei Verhaltensauffälligkeiten. Dortmund 2.Aufl. 2007.
(ausführliche systemische Reflexionen zum systemisch-pädagogischen Umgang mit Verhaltensauffälligkeiten)

 

• Balgo, R. / Werning, R. (Hg.) Lernen und Lernprobleme im systemischen Diskurs. Dortmund 2003
(anregende Aufsatzsammlung)

• Trappmann, H. / Rotthaus, W.: Auffälliges Verhalten im Kindesalter. Handbuch für Eltern und Erzieher – Band 1. Dortmund 12.Aufl. 2013.

 

• Rotthaus, W. / Trappmann, H.: Auffälliges Verhalten im Jugendalter. Handbuch für Eltern und Erzieher – Band 2. Dortmund 2004.
(umfangreiche Sammlung von Auffälligkeiten und möglichen Hintergründen, Tipps zum Vorgehen)

 

 

Elternarbeit:

 

  • Hennig, C. / Ehinger, W.: Das Elterngespräch in der Schule . Von der Konfrontation zur Kooperation. Donauwörth 6.Aufl. 2006.

(sehr gut ausgearbeitete Praxishilfen, schnell anwendbar, vielseitig, differenziert)

 

  • Palzkill, Birgit/Müller, Günter/Schulte, Eva: Erfolgreiche Gesprächsführung in der Schule. Grenzen ziehen, Konflikte lösen, beraten. Cornelsen. Berlin 2015.

(Die Autoren unterscheiden verschiedene Gesprächstypen: Beratungs-, Entwicklungs-, Kritik-, Informations-, Konflikt-, Elterngespräch; ebenfalls sehr gut).

  • Conen, Marie-Luise und Cecchin, Gianfranco: Wenn Eltern aufgeben. Therapie und Beratung bei konflikthaften Trennungen von Eltern und Kindern. Heidelberg 2.Aufl. 2012.

(viele hilfreiche Anregungen, v.a. zu der Grundhaltung im Umgang mit Kind(ern) und Eltern(teil))

  • Tsirigotis, C. / Schlippe, A. von / Schweitzer-Rothers, J. (Hg.): Coaching für Eltern. Mütter, Väter und ihr „Job“. Heidelberg 2.Aufl. 2013.

(eher theoretische Aufsatzsammlung, Kongress-Doku)

 

 

Coaching:

 

 

• Radatz, Sonja: Beratung ohne Ratschlag. Systemisches Coaching für Führungskräfte und BeraterInnen. Verlag systemische Management. Wien 4.Aufl. 2006
(sehr gutes Buch, Schülerin von Gunther Schmidt Heidelberg)

 

• Hock, Ingo/ Hock, Christin/ Mosell, Robert. Coaching als Führungsinstrument der Schulleitung. Carl Link. Köln 2014.
(speziell für den Leitungskontext von Schule, auch für Situationen zwischen Tür und Angel)

 

 

Organisationsentwicklung (allgemein):

  • Doppler, C. und Lauterburg, C.: Change Management: Den Unternehmenswandel gestalten. Frankfurt 12.Aufl. 2008
  • Schiersmann, C. und Thiel, H.-U.: Organisationsentwicklung: Prinzipien und Strategien von Veränderungsprozessen. Wiesbaden 4.Aufl. 2013

 

Schulentwicklung

  • Schratz, M. / Steiner-Löffler, U.: Die lernende Schule. Arbeitsbuch pädagogische Schulentwicklung. Weinheim 2.Aufl. 1999.
  • Rolff, H.-G.: Schulentwicklung konkret: Steuergruppe, Bestandsaufnahme, Evaluation. Seelze 2001.
  • Rolff, H.-G.: Schulentwicklung kompakt: Modelle, Instrumente, Perspektiven. Weinheim 2013.

(für die genannten Themen drei praktische Zusammenstellungen)

 

  • Rolff, H.-G. / Buhren, C.G. /  Lindau-Bank, D. /  Müller, S.: Manual Schulentwicklung. Handlungskonzept zur pädagogischen Schulentwicklungsberatung (SchuB). Weinheim 3. Aufl. 2000.

 

  • Buchen, H. /  Rolff, H.-G. (Hg.): Professionswissen Schulleitung. Weinheim 3.Aufl. 2013.

(1300 Seiten mit allen wichtigen Themen der Schulentwicklung auf aktuellem Stand)

 

 

Selbstmanagement:

• Mücke, K.: Hilf dir selbst und werde, was du bist: Lehr- und Lernbuch systemisches Selbstmanage-ment. Berlin 2.Aufl. 2007.
(kommt aus dem therapeutischen Bereich, man erfährt auch viel über systemisches Denken, pragmatische Ausrichtung)

• Kretschmann, R. (Hg): Stressmanagement für Lehrerinnen und Lehrer. Weinheim 4.Aufl. 2012.

 

• Landmann, M.: Entspannt durch den Schulalltag. Selbst- und Stressmanagement für Lehrerinnen und Lehrer. Weinheim 2.Aufl. 2010.
(nah an der Praxis mit guten Tipps, aber ohne der Komplexität schulischer Praxis gerecht zu werden. )